Max-Planck-Institut für molekulare Zellbiologie und Genetik

Umwelt & Leben
2. Juni 2021, 9:34
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Menschenspezifisches Gen macht Mäuse schlauer

Im Laufe der menschlichen Evolution vergrößerte sich der Neokortex, der evolutionär jüngste Teil der Großhirnrinde, drastisch, und damit...  [mehr]

 
 
Umwelt & Leben
18. Mai 2021, 10:31
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Rotierende Kräfte bringen Embryos in Form

Von außen betrachtet sieht unser Körper symmetrisch aus. Wenn man jedoch einen Blick ins Innere wirft, sind unsere Organe keineswegs symmetrisch...  [mehr]

 
 
Umwelt & Leben
2. März 2021, 9:24
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Genetisches Material in Taschen verpacken

Alles Leben beginnt mit einer Zelle. Während der Entwicklung eines Organismus teilen sich die Zellen und spezialisieren sich, doch jeder Zellkern...  [mehr]

 
Umwelt & Leben
7. Januar 2021, 20:00
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Spermien auf dem richtigen Weg

Ein wesentlicher Bestandteil aller eukaryotischen Zellen ist das Zytoskelett. Mikrotubuli, winzige Röhrchen, die aus einem Protein namens Tubulin...  [mehr]

 
 
Umwelt & Leben
30. September 2020, 11:22
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Blick ins Innere einer Zell-Antenne

Zellen tasten ihre Umgebung ab und senden Signale an andere Zellen. Das ist wichtig, damit eine Zelle richtig funktionieren kann. Das...  [mehr]

 
Umwelt & Leben
3. September 2020, 17:00
Forschungsergebnisse, Wissenschaftliche Publikationen

Zeit und Hirngröße – von Mäusen und Menschen

Der Neokortex, der größte Teil unseres Gehirns, befähigt uns zum Sprechen, Träumen und Denken. Im Laufe der menschlichen Evolution hat die...  [mehr]